Prozesse mit KI digitalisieren

Die Themenkonferenz findet im Rahmen des UVB-Digitallabors statt.

16. Februar 2021: Die Themenkonferenz „Prozessdigitalisierung mit KI“bringt Industrieunternehmen, Wissenschaftler an der angewandten Forschung und junge Technologieanbieter zusammen, um Anwendungsfelder von KI in der Industrie zu diskutieren, Praxisfälle aus der Produktion vorzustellen und gemeinsam Projekte zu entwickeln – etwa im Bereich der Prozessoptimierung, der Wartung und Instandhaltung, der Qualitätskontrolle oder der digitalen Produktionsüberwachung. Mehr unter www.uvb-online.de.

Neues Forschungscluster für Quantentechnologien

© Pixabay / Garik Barseghyan

4. Februar 2021: 25 Millionen Euro sollen in den kommenden fünf Jahren in die Erforschung und Entwicklung von Quantentechnologien fließen. Das hat der Berliner Senat beschlossen. Das Geld kommt aus dem Innovationsförderfonds. Gemeinsam soll ein Netzwerk aus den Hochschulen der Berlin University Alliance, außeruniversitären Forschungsinstituten, Anbietern und Anwendern der etablierten Industrie sowie Startups Projekte zur Entwicklung von Quantentechnologien in Berlin anstoßen. Die Gelder aus dem Innovationsförderfonds dienen dabei zur Sicherung von Fördermaßnahmen des Bundes und der Europäischen Union.

„Neues Forschungscluster für Quantentechnologien“ weiterlesen

Berliner entwickeln digitale Umkleidekabine

© NeXR Technologies SE

26. Januar 2021: Das Berliner Technologieunternehmen NeXR und das ebenfalls in Berlin ansässige Innovation-Lab H&Mbeyond. entwickeln gemeinsam eine Virtual-Fitting-Lösung. Die digitale Umkleidekabine soll mittels Körpercan und Avatar die Kaufentscheidung für Kleidung vereinfachen. Gleichzeitig soll der Einfluss von Scanning-Lösungen auf das Retourenverhalten überprüft werden. Technische Basis für die Lösung ist der von NeXR entwickelte 3D-Fotogrammetrie-Scanner, der in der Zusammenarbeit mit H&Mbeyond. weiterentwickelt wurde.

„Berliner entwickeln digitale Umkleidekabine“ weiterlesen

Internationale Grüne Woche 2021: Rein digital.

Die Grüne Woche findet erstmalig komplett digital statt. Mehr als 100 Programmpunkte sind kostenlos verfügbar. Foto: Messe Berlin AG

Berlin, 20. Januar 2021: Die Internationale Grüne Woche feiert in diesem Jahr ihr 95. Jubiläum und geht angesichts der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie rein digital an den Start. Auf grünewoche.de können nach vorheriger Registrierung rund 100 Beiträge als Livestream oder als On-Demand-Video kostenfrei abgerufen werden. 

Neues Zukunfts-Cluster für 3D-Druck

© Pixabay / ZMorph3D

8. Dezember 2020: Unter dem Titel Cluster4Future fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung regionale Innovationsnetzwerke für den Wissens- und Technologietransfer. Diese Zukunftscluster sollen Spitzenforschung frühzeitig mit Fragen der Anwendbarkeit verknüpfen und die entsprechenden Partner an Bord holen. Mit dem Additive Manufacturing Cluster Berlin-Brandenburg, kurz AMBER, ist Berlin einer der 16 Anwärter auf die Fördergelder in Höhe von 15 Millionen Euro für die kommenden drei Jahre. Dafür will die Region ein bundesweit herausragendes Profil im Bereich 3D-Druck / Additive Fertigung entwickeln.

„Neues Zukunfts-Cluster für 3D-Druck“ weiterlesen

Berlin bekommt Zukunftszentrum KI

© Pixabay

7. Dezember 2020: Sieben Träger wurden nun für das Bundesprogramm “Zukunftszentren KI” ausgewählt. Bereits im 1. Quartal 2021 sollen sie ihre Arbeit aufnehmen. Für Berlin ist das f-bb Forschungsinstitut Betriebliche Bildung gGmbH mit dabei. Länderübergreifend koordiniert wird die Arbeit der Zukunftszentren durch das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz. Gemeinsam sollen die Zukunftszentren einen Beitrag dazu leisten, kleine und mittlere Unternehmen beim digitalen Wandel zu unterstützen und insbesondere deren Beschäftigte zur Nutzung der Technologien zu befähigen.

„Berlin bekommt Zukunftszentrum KI“ weiterlesen

Zukunftsinvestitionen für Fahrzeughersteller und Zulieferindustrie

Digitale Technologien wie zum Beispiel Augmented Reality Brillen verändern die Fahrzeugproduktion. Foto: Microsoft

Berlin, 2. Dezember 2020: Die Fahrzeugbranche ist im Umbruch. Die Herausforderungen sind vielfältig. Sie erfassen nicht nur das Fahrzeug selbst, sondern in großem Maße auch die Produktion. Im Rahmen des Konjunkturpakets plant das Bundeswirtschaftsministerium, bis zum Jahr 2024 zwei Mrd. Euro zusätzlich für Zukunftsinvestitionen in der Fahrzeugindustrie zur Verfügung zu stellen. Ab 2. Dezember 2020 beginnen dazu virtuelle Informationsveranstaltungen. Mehr zum Programm und zu den Workshops unter www.kopa35c.de.

Berlin ist bundesweit größter Standort für Digitalwirtschaft

© Pixabay

30. November 2020: Eine neue Studie der Investitionsbank Berlin (IBB) in Zusammenarbeit mit der Berliner Sparkasse belegt die wachsende Bedeutung der Digitalwirtschaft für die Hauptstadtregion. Demnach entsteht jeder sechste neue Job in der Digitalwirtschaft, die insgesamt mehr als 110.000 Menschen in Berlin beschäftigt. Damit ist die Hauptstadt der bundesweit größte Standort für die digitale Wirtschaft. Allein 15 Prozent des Berliner Wirtschaftswachstum der letzten sieben Jahre wurden von Digitalunternehmen erbracht. Dabei erweist sich die Digitalwirtschaft in Krisenzeiten deutlich robuster als vergleichbare Wirtschaftszweige. Während der ersten Corona-Welle im 2. Quartal 2020 konnte die Beschäftigung hier um  1 Prozent ausgebaut werden, während sie in den unternehmensnahen Dienstleistungen um 2,5 Prozent abnahm.

„Berlin ist bundesweit größter Standort für Digitalwirtschaft“ weiterlesen

Das sind die Innovator*innen des Jahres 2020

© MOVACT UG

27. November 2020: Die Innovatorinnen und Innovatoren des Jahres 2020 stehen fest. Aus 221 Einreichungen wurden sechs herausragende Innovationen ausgewählt, die am Abend im Rahmen einer digitalen Prämierung den Preis entgegennahmen. In den fünf Clustern Gesundheitswirtschaft, Energietechnik, IKT, Medien- und Kreativwirtschaft, Optik und Photonik sowie Verkehr, Mobilität und Logistik zeigen die Preisträger*innen die ganze Bandbreite der schöpferischen Dynamik in der Region. Mit einem Sonderpreis wurde zudem außergewöhnliches Engagement im Bereich der sozialen Innovationen geehrt.

„Das sind die Innovator*innen des Jahres 2020“ weiterlesen

Tesla Grünheide soll weltgrößte Batteriefabrik werden

In der Tesla-Gigafactory Grünheide sollen bis zu 500.000 Elektrofahrzeuge produziert werden. Bild: Tesla

Berlin, 24. November 2020: Elon Musk kündigte auf der aktuell laufenden European Conference on Batteries an, das neue Werk bei Berlin auch zur weltgrößten Batteriefabrik zu machen. Tesla will hier jährlich rund 500.000 Model 3 und Model Y bauen. Es wäre das erste Werk von Tesla, in dem sowohl Autos als auch Batterien gefertigt werden.