Miro eröffnet Entwicklungsstandort in Berlin

© Pixabay

2o. Mai 2021: Miro, einer der führenden Anbieter von digitalen Whiteboard-Lösungen zur kollaborativen Zusammenarbeit im Team, eröffnet zwei neue Standorte in Berlin und München. Das Berliner Büro soll Zentrum für die weitere Produktentwicklung des Unternehmens werden. In München entsteht ein Vertriebsstandort. Insgesamt sollen in den nächsten zwei Jahren an beiden Standorten mehr als 500 Arbeitsplätze geschaffen werden. 

„Miro eröffnet Entwicklungsstandort in Berlin“ weiterlesen

Online-Ausgabe der re:publica 21 gestartet

© re:publica Berlin

20. Mai 2021: Heute ging die Streaming-Variante des Digital-Festivals re:publica an den Start. Bis zum 22. Mai treffen sich hier Digitalexpertinnen und -experten, um gemeinsam Themen wie Medienverantwortung, Netzpolitik, Bildung oder auch Wissenschaftskommunikation zu diskutieren. 256 Sprecherinnen und Sprecher füllen an drei Tagen über 37 Stunden Programm und 140 Sessions. Zudem bietet ein externes Rahmenprogramm der re:publica-Community über 60 kostenlose weiterführende Angebote. Verfolgt werden kann die Konferenz in Livestreams. Aktive Beteiligung ist über Live-Chats, Meetup-Angebote oder auch den virtuellen Begegnungsraum gather.town möglich. www.republica.com

120 Millionen für die Zukunftsförderung

© Pixabay

11. Mai 2021: Das Land Berlin hat heute ein Maßnahmenpaket zur Innovationsförderung und Stärkung des Wirtschaftsstandortes auf den Weg gebracht. Mit 120 Millionen Euro sollen verschiedenste Projekte zur Zukunftsförderung unterstützt werden. Gefördert werden unter anderem das 3D-Druck-Cluster AMBER, die Dekarbonisierung der Fernwärme, autonomes Fahren, ein Test- und Experimentierlabor für Künstlicher Intelligenz sowie zwei neue Innovationsförderprogramme.

„120 Millionen für die Zukunftsförderung“ weiterlesen

Uni Potsdam koordiniert Pilotprojekt für nationale Bildungsplattform

© Pixabay

29. April 2021: Eine digitale Bildungsplattform, die Plattformen und Dienste aus allen Bildungsbereichen bündelt und vernetzt – das ist das Ziel der Initiative Digitale Bildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Künftig soll diese gleichsam als „Hub“ fungieren und bundesweit Bildungsplattformen und -angebote über Schnittstellen einbinden, gemeinsame Standards etablieren und in allen Phasen des lebensbegleitenden Lernens den Zugang zu Bildung erleichtern. Den ersten Prototypen für eine solche Plattform entwickelt ein Verbund, der von der Universität Potsdam koordiniert wird und am 1. April seine Arbeit aufgenommen hat.

„Uni Potsdam koordiniert Pilotprojekt für nationale Bildungsplattform“ weiterlesen

Berlin und Brandenburg – ein gemeinsamer Innovationsraum

© Pixabay

26. April 2021: Mit dem von den Kabinetten der Länder verabschiedeten “Strategischen Gesamtrahmen Hauptstadtregion” intensivieren Berlin und Brandenburg ihre Zusmamenarbeit in acht Handlungsfeldern. Länderübergreifend sollen attraktive Wohn-, Lebens- und Arbeitsräume sowie neue Wissenschafts- und Innovationsorte entstehen. So sollen beispielsweise die Berliner Smart-City-Strategie und Brandenburger Modellprojekte besser miteinander verknüpft und für Startups länderübergreifend die Rahmenbedingungen weiterentwickelt werden.

„Berlin und Brandenburg – ein gemeinsamer Innovationsraum“ weiterlesen

Deep Tech Award 2021 – Noch bis 17. Mai bewerben

9. März 2021: Bereits zum sechsten Mal prämiert der Deep Tech Award der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe anwendungsorientierte und erprobte Lösungen sowie Produkte auf Basis von Deep Tech. Dazu gehören Themen wie KI, Blockchain, IT Security, IoT/Industrie 4.0 und Social/Sustainable Tech. Bewerben können sich Berliner Unternehmen noch bis zum 17. Mai 2021. In fünf Kategorien ist jeweils ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro ausgelobt.

„Deep Tech Award 2021 – Noch bis 17. Mai bewerben“ weiterlesen

Startschuss für das PtX Lab Lausitz

Die PtX-Technologie soll vor allem Luft- und Schiffahrt umweltfreundlicher machen.

2. März 2021: In Lausitz entsteht mit dem PtX Lab nun eine Denkfabrik für grünen Wasserstoff. Das neu entstehende Kompetenzzentrum soll internationale Anlaufstelle für Experten aus Forschung, Technik und Unternehmen werden und dabei helfen, neue Technologien aus dem Labor in den Markt zu bringen. Vor allem Luft- und Schifffahrt stehen im Fokus. Bis 2024 sollen dafür bis zu 180 Millionen Euro aus dem Strukturstärkungsgesetz fließen.

„Startschuss für das PtX Lab Lausitz“ weiterlesen

Robert-Koch-Institut baut KI-Zentrum in Wildau

Das neue KI-Zentrum ist ein zentrales Element der Strategie 2025 des Robert-Koch-Instituts (hier der Berliner Hauptsitz). Foto: RKI

16. Februar 2021: Das Robert Koch-Institut baut in Wildau ein einzigartiges Zentrum für Künstliche Intelligenz in der Public-Health-Forschung (ZKI-PH) auf. Ziel ist es – mit neuen Methoden – das transdisziplinäre Feld der öffentlichen Gesundheit, also Public Health, zu stärken und sowohl national als auch international neue Impulse zu setzen. Mehr unter www.rki.de.

Prozesse mit KI digitalisieren

Die Themenkonferenz findet im Rahmen des UVB-Digitallabors statt.

16. Februar 2021: Die Themenkonferenz „Prozessdigitalisierung mit KI“bringt Industrieunternehmen, Wissenschaftler an der angewandten Forschung und junge Technologieanbieter zusammen, um Anwendungsfelder von KI in der Industrie zu diskutieren, Praxisfälle aus der Produktion vorzustellen und gemeinsam Projekte zu entwickeln – etwa im Bereich der Prozessoptimierung, der Wartung und Instandhaltung, der Qualitätskontrolle oder der digitalen Produktionsüberwachung. Mehr unter www.uvb-online.de.

Neues Forschungscluster für Quantentechnologien

© Pixabay / Garik Barseghyan

4. Februar 2021: 25 Millionen Euro sollen in den kommenden fünf Jahren in die Erforschung und Entwicklung von Quantentechnologien fließen. Das hat der Berliner Senat beschlossen. Das Geld kommt aus dem Innovationsförderfonds. Gemeinsam soll ein Netzwerk aus den Hochschulen der Berlin University Alliance, außeruniversitären Forschungsinstituten, Anbietern und Anwendern der etablierten Industrie sowie Startups Projekte zur Entwicklung von Quantentechnologien in Berlin anstoßen. Die Gelder aus dem Innovationsförderfonds dienen dabei zur Sicherung von Fördermaßnahmen des Bundes und der Europäischen Union.

„Neues Forschungscluster für Quantentechnologien“ weiterlesen