Deutsche Bahn übernimmt Berliner Mobility-Startup Clevershuttle

Clevershuttle setzt umweltfreundliche Hybdrid- und Brennstoffzellen-Fahrzeuge ein. Foto: GHT Mobility GmbH 

Leipzig, 5. September 2018: Die Deutsche Bahn (DB) erhöht ihre Anteile am Berliner Ridepooling-Fahrdienst CleverShuttle, der Reisende mit ähnlichen Routen zu Fahrgemeinschaften bündelt. Mit der Mehrheitsbeteiligung am Berliner Start-up stellt sich die DB im Bereich der On-Demand-Mobilität noch breiter auf und ermöglicht ihren Kunden umweltfreundliche Tür-zu-Tür-Mobilität auf der letzten Meile von und zum Bahnhof. Mehr unter www.clevershuttle.de (Download).

50. Wasserstofftankstelle Deutschlands in Potsdam eröffnet

Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs und Brandenburgs Infrastrukturministerin Kathrin Schneider mit Vertretern der H2-Investoren Linde, Total und H2Mobility. Foto: Landeshauptstadt Potsdam/Stefan Schulz

Potsdam, 7. September 2018: Mit der Inbetriebnahme der 50. öffentlichen Wasserstofftankstelle haben am Freitag die Partner H2 MOBILITY, Linde und TOTAL eine wichtige Etappe in der Entwicklung der Wasserstoffmobilität in Deutschland gefeiert. Erstes Ziel der Partner ist der Betrieb von 100 Stationen in sieben deutschen Ballungszentren sowie entlang von Fernstraßen und Autobahnen bis 2019. Mit dem Hochlauf der Zahl der Brennstoffzellenfahrzeuge sollen dann weitere 300 Wasserstofftankstellen hinzukommen. Mehr unter www.total.de.

Förderprogramm erleichtert Umstellung von Firmenflotten auf E-Mobilität

Das finanzielle Volumen des Berliner Förderprogramms „Wirtschaftsnahe Elektromobilität“ beträgt 6 Millionen Euro. Foto: Petair – Fotolia 2017

Berlin 3. Juli 2018: Berliner Unternehmen, die ihre Firmenflotte auf Elektrofahrzeuge umstellen möchten, können ab heute finanzielle Unterstützung beantragen. Zum Programm gehört auch eine entsprechende Mobilitätsberatung. Mehr unter www.welmo.de.  

Urbane Datenräume stärken Souveränität von Kommunen

Das Projekt steht unter der Leitung von Fraunhofer FOKUS und wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Foto: Fraunhofer FOKUS

Berlin, 29. Juni 2018: Heute stellen die Fraunhofer-Institute FOKUS, IAIS und IML in Berlin die Studie »Urbane Datenräume – Möglichkeiten von Datenaustausch und Zusammenarbeit im urbanen Raum« vor. Die Experten empfehlen dezentrale urbane Datenräume nach offenen Standards. Mehr unter www.fokus.fraunhofer.de.

Autonome Minibusse an der Berliner Charité

Ab Mitte April fahren die Busse auch auf dem Charité-Campus Virchow im Wedding. Foto: BVG / Andreas Süß

Berlin, 26. März 2018: Heute startet der Fahrgastbetrieb autonomer Minibusse auf dem Charité-Gelände in Berlin-Mitte. Die Erprobung ist Teil des Projekts STIMULATE, das gemeinsame von BVG, Charité, Senatsverwaltung für Verkehr und Bundesumweltministerium getragen wird. Mehr unter www.wir-fahren-zukunft.de.

Technologien für die Stadt entwerfen

Die diesjährige Wirtschaftskonferenz findet als “Town Hall Meeting” statt. Foto: SenWEB / Creating Urban Tech

Berlin, 25. Oktober 2017: „CREATING URBAN TECH – Die Berliner Wirtschaftskonferenz“ fokussiert in diesem Jahr auf das Thema “connected.urban.smart”. Sie bietet damit sowohl innovativen Urban Tech Unternehmen aus Berlin als auch internationalen Akteuren eine Plattform zu Präsentation und Weiterentwicklung Ihrer Produktideen. Mehr unter www.creatingurbantech.com.

Europas erste 5G-Antennen funken in Berlin

Die Deutsche Telekom startete den 5G-Probebetrieb auf dem 5G Experience Day am 12. Oktober in Berlin. Foto: Deutsche Telekom AG / Marc-Steffen Unger

Berlin, 12. Oktober 2017: Vier Funkzellen im Netz der Telekom zeigen schon heute die Zukunft der Kommunikation. Die Antennen in Berlin sind die ersten in Europa, die live und in realer Umgebung über 5G funken. „Statt im Labor zeigen wir hier in Berlin 5G live mitten in der Stadt.”, sagte Claudia Nemat, Vorstandsmitglied Technologie & Innovation der Deutschen Telekom. „Gerade die Industrie wird von 5G als starkem Hebel für eine Vielzahl von Anwendungen profitieren. Mehr unter www.telekom.de.

Digitalforum Mobilität: Autonomes Fahren in Berlin

Die Straße des 17. Juni ist eine der Erprobungsstrecken für autonomes Fahren in Berlin. Bild: Kai Royer/ Fraunhofer FOKUS

Berlin, 1. September 2017: Autonomes Fahren ist in Berlin bereits in der Erprobung. Viele Fragen sind dabei zu lösen. Zum Beispiel: Wie treffen automatisierte Fahrzeuge die richtige Entscheidung? U.a. dazu wird Dr. Ilja Radusch, Leiter des Geschäftsbereichs Smart Mobility (ASCT) im Fraunhofer-Institut FOKUS in unserer 5. Frühstücksdebatte “Intelligente Mobilität” am 1. September 2017 Auskunft geben. Anmeldungen unter www.emo-berlin.de