Eine Gigabit-Strategie für Berlin

Industriefähiges Breitband und 5G-Netze sind zwingende Voraussetzung für die Digitalisierung der Industrie. Foto: zapp2photo – Fotolia 2017 /

Berlin, 15. Juni 2021: Der Berliner Senat hat heute eine Gigabit-Strategie beschlossen. Die Versorgungsziele sehen einen stufenweisen Ausbau vor: Kurzfristig soll gewerblichen Nutzern bedarfsorientiert eine Glasfaser-Anbindung ermöglicht werden. Bis spätestens 2030 will Berlin eine flächendeckende Glasfaser-Versorgung auf Basis von FTTB/H erreichen. Neben dem Ausbau leitungsgebundener Anschlüsse erfolgt in Berlin der Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G. Bis 2025 will Berlin eine vollständige 5G Versorgung aller Haushalte, Unternehmensstandorte und oberirdischer Verkehrswege realisieren. Mehr unter www.breitband.berlin.

Brandenburg ermittelt reale Mobilfunkversorgung im Land

Zehn Messfahrzeuge der Digitalisierungsexperten atene KOM waren im Auftrag der Digitalagentur Brandenburg im Land unterwegs. © atene KOM / Florian Schuh

07. Juni 2021: Das Land Brandenburg will “weißen Flecken” im Mobilfunknetz ein Ende bereiten. Dafür wurde ein deutschlandweit bisher einmaliges Projekt gestartet, mit dem die real vorhandene Mobilfunkversorgung im gesamten Straßennetz flächendeckend erfasst wurde. Im Auftrag der DigitalAgentur Brandenburg lieferten Messfahrzeuge landesweit 24,7 Mio. Datensätze zur Mobilfunkqualität aus Anwendersicht, die nun analysiert und ausgewertet werden. 38.262 öffentliche Straßenkilometer wurden befahren und eine Ist-Aufnahme der Mobilfunk-Möglichkeiten erstellt. Dabei zeigte sich ein sehr diffenziertes Bild der LTE-Abdeckung im Land.

„Brandenburg ermittelt reale Mobilfunkversorgung im Land“ weiterlesen

LiveEO erhält millionenschwere Finanzspritze

Mit Künstlicher Intelligenz und Satellitenbildern überwacht LiveEO die Vegetation oder Bodenbewegungen an Infrastrukturnetzen.

6. April 2021: Das Berliner Startup LiveEO, das sich darauf spezialisiert hat, mit Hilfe künstlicher Intelligenz und Satellitenbildern Infrastrukturnetze zu überwachen, sichert sich in der Series-A-Finanzierungsrunde 5,25 Millionen Euro. Damit soll das Geschäftsmodell weiter ausgebaut werden. Der Fokus liegt auf der Expansion in die USA und der technologischen Weiterentwicklung. Zu den Investoren zählen Dieter von Holtzbrinck Ventures, Btov Partners, Helen Ventures, Motu Ventures und weitere Geldgeber.

„LiveEO erhält millionenschwere Finanzspritze“ weiterlesen

Eine Million Glasfaser-Anschlüsse für Berlin

Glasfaser-Anschlüsse bieten den Nutzern Geschwindigkeiten von bis zu ein Gigabit pro Sekunde. Foto: Deutsche Telekom AG

12. März 2021: Die Deutsche Telekom macht Berlin zur Glasfaser-Hauptstadt Deutschlands. In den kommenden Jahren soll ein Glasfaser-Netz mit einer Million FTTH-Anschlüssen entstehen. Die ersten 600.000 Anschlüsse will das Bonner Unternehmen bis Ende 2025 fertigstellen. Mehr unter www.telekom.com/de.

DB Unit “Digitale Schiene” zieht in den EUREF Gasometer

Die “Digitale Schiene Deutschland“ soll eine völlig neue Steuerung des Bahnbetriebs durch Vernetzung von Daten von Infrastruktur und Fahrzeug ermöglichen. Die neue DB-Unit zieht auf den EUREF-Campus. Montage: EUREF Consulting GmbH.

5. März 2021: Die Deutsche Bahn AG zieht bis Ende 2023 auf insgesamt 28.000 qm und zwölf Etagen in den Gasometer auf dem EUREF-Campus in Berlin-Schöneberg. Rund 2.000 Mitarbeiter der Digitalisierungssparte werden im hochmodernen Bürogebäude ihren Arbeitsplatz haben. 800 dieser Arbeitsplätze werden neu geschaffen. Mehr unter www.euref.de.

Berliner Breitband Portal hilft Versorgungslücken zu schließen

www.breitband.berlin.de

18. Februar 2021: Mit dem Berliner Breitband Portal will das Land Berlin in Kooperation mit der IHK Berlin den Ausbau der digitalen Infrastruktur stärken und Bedarfe systematisch erfassen. Das Angebot soll helfen, Versorgungslücken im Land zu schließen und richtet sich vor allem an Unternehmen, aber auch Bürgerinnen und Bürger, die einen Ausbaubedarf sehen. Sie können über das Portal ihren Breitbandbedarf mit gewünschter Bandbreite melden. Dieser wird erfasst, gesammelt und mithilfe einer interaktiven Karte für die Provider sichtbar gemacht, die dann entsprechende Angebote unterbreiten können.

Kompass – Smart City, Smart Region

© Pixabay / Gerd Altmann

1. Februar 2021: Um Brandenburger Kommunen in ihren Digitalisierungsvorhaben zu unterstützen, bietet die DigitalAgentur des Landes mit dem “Kompass –Smart City, Smart Region” nun eine Gestaltungshilfe. Der Leitfaden soll Digitalisierung für Kommunen besser verständlich machen und helfen, diese strategisch einzuordnen. Zudem geben Erfolgsbeispiele aus Brandenburg Anregungen für eigene Vorhaben.

„Kompass – Smart City, Smart Region“ weiterlesen

Brandenburg gewinnt 5G-Projekt des Bundes

© Pixabay

28. Januar 2021: Brandenburg kann sich über einen 3,8 Millionen Euro schweren Fördertopf des Bundes für das Projekt ALADIN (Advanced Low Altitude Data Information System) freuen. In einem Zusammenschluss zwischen der Stadt Trebbin, der ortsansässigen Freiwilligen Feuerwehr, dem Flugplatz Schönhagen und der TH Wildau soll ein standortunabhängiges 5G-Mobilfunknetz entwickelt werden, das dem Kampf gegen Waldbrände dienen soll.

„Brandenburg gewinnt 5G-Projekt des Bundes“ weiterlesen

Shell baut mit Ubitricity Kompetenzen im Lademarkt aus

© Ubitricity / Holger Talinski

26. Januar 2021: Der britisch-niederländische Ölkonzern Shell will mit dem Zukauf des Berliner Startups Ubitricity sein E-Mobility-Geschäft weiter ausbauen. Ubitricity ist dafür bekannt, On-Street-Lademöglichkeiten wie zum Beispiel Ladepunkte in Straßenlaternen zu bauen. Mit 3.000 Ladepunkten in ganz Europa gehört Ubitricity zu den führenden Anbietern. Mit Shell soll die Expansion vorangetrieben werden. Ziel sind 200.000 Ladepunkte in den kommenden fünf Jahren.

„Shell baut mit Ubitricity Kompetenzen im Lademarkt aus“ weiterlesen