codina.next – Künstliche Intelligenz für mehr Nachhaltigkeit!

Veranstalter: Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (izt) und Wuppertal Institut

Von Precision Farming, über intelligente Stromnetzwerke bis hin zu autonomem Fahren – Künstliche Intelligenz (KI) verspricht alle Bereiche der Gesellschaft zu revolutionieren. Doch welchen Beitrag kann die Zukunftstechnologie zur sozial-ökologischen Transformation leisten? Befeuert KI womöglich klimaschädliche Verfahren oder kann sie gezielt für nachhaltige Entwicklungen eingesetzt werden?

In der zweiten Edition von CO:DINA.next sollen die Potenziale von KI für Klima- und Umweltschutz gemeinsam erforscht werden. Dafür sprechen Pionier:innen aus der Start-Up-Szene sowie dem KI Bundesverband mit Expert:innen aus Politik, Verwaltung und Gesellschaft über nachhaltige Innovationsfelder für den Einsatz von KI-Anwendungen. Gleichwohl soll ein Blick auf die Risiken geworfen werden, die KI-Anwendungen für Gesellschaft und Umwelt mit sich bringen können. Die Frage lautet: Wie kann ein verantwortungsvoller Umgang mit KI-Anwendungen gestaltet werden? In einem anschließenden Fish-Bowl-Format werden Antworten auf diese Frage und die Rolle von KI für eine nachhaltige Zukunft gemeinsam diskutiert. Dabei steht der Austausch mit den Vortragenden und anderen nachhaltigen Digitalbegeisterten im Vordergrund.

Mitmachen: CO:DINA.next richtet sich besonders an junge Change Maker*innen, die eine nachhaltige Digitalisierung mitgestalten wollen.

Veranstaltungsort: digital auf BigBlueButton

>> Zur Anmeldung


Hintergrund:

Die Veranstaltungsreihe CO:DINA.next ist Teil von „CO:DINA – Transformationsroadmap Digitalisierung und Nachhaltigkeit“ – einem inter- und transdisziplinären Forschungsprojekt, das neue Wege für eine nachhaltige Gestaltung des digitalen Wandels erkundet. Das Projekt beleuchtet die komplexen Wechselwirkungen zwischen Technologie, Gesellschaft und Umwelt und sucht nach Stellschrauben für eine nachhaltige Digitalisierung. So entstehen neue Perspektiven und Gestaltungsoptionen für Akteur*innen aus Politik, Wirtschaft, Forschung und Zivilgesellschaft.


Datum/Zeit
05.10.2021
16:00 - 18:00 Uhr

>> Weitere Informationen