Der Aufstieg der KI

TERMINANKÜNDIGUNG

Berlin, 16. Mai 2019: Rise of AI ist eine der wichtigsten globalen Konferenz für Künstliche Intelligenz. Mit 4 Bühnen und zahlreichen Formaten gibt sie tiefe Einblicke in Themen rund um KI-Ethik, KI-Forschung, KI- Investitionen und KI-Unicorns. Die diesjährige Rise of AI-Konferenz findet am 16. Mai statt. Mehr unter riseof.ai.

Gesundheit neu denken

Zur Eröffnung des Hub sagte Spahn: „Wir wollen bahnbrechende Technologien schneller erkennen und besser bewerten können“. Foto: BMG – Presse

Berlin, 11. April 2019: Mit dem Start einer Ideenfabrik für digitale Gesundheitslösungen, dem „Health Innovation Hub“, will Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die Chancen der Digitalisierung für eine bessere Versorgung von Patientinnen und Patienten nutzen. Dafür sucht ein zwölfköpfiges Expertenteam neue Ideen und Wege. Mehr unter www.bundesgesundheitsministerium.de.

Berlin 10. April 2019: Ab heute findet die hub.berlin statt, Europas interaktives Business-Festival für die Gestalter der Digitalisierung.  Hier schaffen 5.000+ Entscheider aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft eine innovative Community um die Digitalisierung und Technologien von Morgen schon heute zu erleben. Mehr www.hub.berlin.

GAMESWEEKBERLIN 2019

Berlin, 8. April 2019: Die gamesweekberlin ist die führende Kommunikations- und Netzwerkplattform für Spiele, Entwicklung und Kultur in Europa. Die Dachmarke vereint an sieben Tagen mehrere Veranstaltungen für Branchenvertreter und Spiele-Enthusiasten. Mehr unter www.gamesweekberlin.com.

Mit dem Mönch am Meer

Berlin, 5. April 2019: Wer hat sich bei der Betrachtung eines Gemäldes nicht schon vorgestellt, tatsächlich in diese Bildwelt einzutreten? Eine aufwendig produzierte Virtual-Reality-Anwendung der Alten Nationalgalerie, ermöglicht es sich einem Schlüsselwerk seiner Geschichte in völlig neuer Art und Weise zu nähern: Caspar David Friedrichs Meisterwerk „Mönch am Meer“. Mehr unter www.smb.museum.

Innovationen “Made in Berlin Brandenburg”

Berlin/ Potsdam, 1. April 2019:  Heute startet die Bewerbungsfrist für den diesjährigen Innovationspreis Berlin Brandenburg. Der mit jeweils 10.000 Euro dotierten Preis wird für innovative Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle in den fünf Innovationsclustern vergeben. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2019. Mehr unter www.innovationspreis.de.

VW und Amazon entwickeln Industrial Cloud in Berlin

In der Volkswagen Industrial Cloud werden künftig die Daten aus sämtlichen 122 Fabriken des VW-Konzerns zusammengeführt. Grafik: Volkswagen AG

Wolfsburg, 27. März 2019: Volkswagen und Amazon Web Services werden gemeinsam die Volkswagen Industrial Cloud aufbauen. Beide Unternehmen gaben heute eine mehrjährige Entwicklungszusammenarbeit bekannt. In Berlin planen die Unternehmen dazu ein gemeinsames Industrial Cloud Innovation Center. Mehr unter www.volkswagenag.com.

Update 29. März 2019: SIEMENS tritt dem Konsortium bei und sorgt als Integrationspartner für die effiziente Vernetzung der Produktionssysteme, Maschinen und Anlagen unterschiedlicher Hersteller in den 122 Volkswagen-Fabriken. Mehr unter www.volkswagenag.com.

Berliner Unternehmen investieren 3,9 Mrd. Euro in Innovationen

Das Berliner Unternehmen KIWI.KI hat ein hochinnovatives Türmanagement-System entwickelt. Foto: KIWI.KI GmbH

Berlin, 20. März 2019: Zum sechsten Mal hatte die Technologiestiftung Berlin das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung beauftragt, empirische Daten zum Innovationsgeschehen der Berliner Wirtschaft zu erfassen. Das Ergebnis: Fast 3,9 Milliarden Euro haben Berliner Unternehmen 2017 für Innovationen ausgegeben. Das sind noch mal rund 10 Prozent über dem Niveau des Vorjahres. Mehr unter www.technologiestiftung-berlin.de.

Digitalisierung in Deutschland: Ein ungleiches Rennen

Das Kompetenzzentrum Öffentliche IT analysiert anhand von 90 Kriterien die Digitalkompetenz der Bundesländer. Grafik: Fraunhofer FOKUS

Berlin, 11. März 2019: Mit dem Deutschland-Index der Digitalisierung 2019 veröffentlicht das Fraunhofer-Institut FOKUS nun bereits zum zweiten Mal ein Gesamtbild der Digitalisierung in Deutschland. Dabei liegen erneut die Stadtstaaten – allen voran Berlin – sowie die großen Flächenländer vorn. Mehr unter www.fokus.fraunhofer.de.

3D-Druck: Airbus-Tochter lässt an der BTU Cottbus-Senftenberg forschen

Für den neuen Airbus A350XWB werden bereits Halterungen im 3D-druckverfahren hergestellt. Foto: Airbus

Cottbus, 8. März 2019: Ultra-leichte additiv gefertigte metallische Bauteile werden künftig in Cottbus entwickelt. Das haben die BTU Cottbus-Senftenberg und die Airbus-Tochter APWORKS vereinbart. Gemeinsames Ziel ist es, die Potenziale der additiven Fertigung für unterschiedliche Serienanwendungen nutzbar zu machen. Mehr unter www.b-tu.de.