Über 1 Million Euro für Gesundheits-Startups

© Fotolia / Elnur Amikishiyev

01. Juli 2021: Der Hochschulverbund Science & Startups erhält über 1 Million Euro im Rahmen des Berliner Startup Stipendiums zur Förderung von Startups aus den Bereichen Medizintechnik und Gesundheitswirtschaft. Von Oktober 2021 bis Juni 2023 werden entsprechende Gründungsvorhaben, die dem Gesundheitswesen einen echten Innovationsschub geben, gezielt begleitet. Die Mittel stammen aus dem EU-React Programm.

Insbesondere die Pandemie hat gezeigt, wie wichtig digitale Lösungen in der Gesundheitswirtschaft sind. Deshalb soll dieser Bereich nun durch die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe sowie den Europäischen Sozialfonds besondere Unterstützung erhalten. Neben gezielten Qualifizierungsangeboten zählen dazu auch Vernetzungsformate mit der etablierten Gesundheitswirtschaft.

Teams mit innovativen Gründungskonzepten können im Rahmen der Förderung einen bereits im Ansatz vorhandenen Prototypen beziehungsweise ein prototypenähnliches Verfahren weiterentwickeln und den geplanten Markteintritt vorbereiten. Die Verbundpartnerinnen der Berlin University Alliance bieten den Gründerinnen und Gründern – unter dem gemeinsamen Dach von Science & Startups – neben dem Stipendium von monatlich 2.000 Euro pro Teammitglied die notwendige Infrastruktur (Büro- und Werkstatträume, Geräte, Labore), das fachliche und betriebswirtschaftliche Know-how sowie unterstützende Coachingmaßnahmen.

>> weiterlesen