Uni Potsdam koordiniert Pilotprojekt für nationale Bildungsplattform

© Pixabay

29. April 2021: Eine digitale Bildungsplattform, die Plattformen und Dienste aus allen Bildungsbereichen bündelt und vernetzt – das ist das Ziel der Initiative Digitale Bildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Künftig soll diese gleichsam als „Hub“ fungieren und bundesweit Bildungsplattformen und -angebote über Schnittstellen einbinden, gemeinsame Standards etablieren und in allen Phasen des lebensbegleitenden Lernens den Zugang zu Bildung erleichtern. Den ersten Prototypen für eine solche Plattform entwickelt ein Verbund, der von der Universität Potsdam koordiniert wird und am 1. April seine Arbeit aufgenommen hat.

An dem Projekt „Bildungsraum digital“, kurz BIRD, sind neben der Uni Potsdam, der TU Berlin, der GWDG Göttingen und der Uni Magdeburg auch der Deutsche Akademische Austauschdienst sowie weitere zivilgesellschaftliche sowie wirtschaftliche Akteure beteiligt. Es wird vom BMBF in den kommenden zwei Jahren mit rund 7,3 Millionen Euro gefördert.

>> weiterlesen