NKF Summit Vol. 2: 1 Tag, 20 Sessions, 40 Speaker

Zwischen Tradition und Moderne: Das Berliner Radialsystem V bot das passende Ambiente für den diesjährigen NKF Summit. © Fotolia 2017 / babelsberger

Berlin, 8. September 2017: Sie sind jung, experimentierfreudig und durch flache Hierarchien agil und reaktionsschnell. All dies macht Startups zu echten Innovationsmotoren, die die Digitalisierung längst als Chance begriffen haben – für neue digitale Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle. Für etablierte Unternehmen sind sie der Schlüssel zu Zukunftsfähigkeit und digitalem Wandel. Jedoch fehlt es Startups oft noch an Knowhow und Ressourcen in traditionellen Geschäftsbereichen wie Produktion, Marketing oder Vertrieb. Erst die Kooperation beider Seiten bringt den Erfolg. Wie etablierte Unternehmen und Startups bestmöglich zusammenarbeiten, ist auch Thema des NKF Summits Vol. 2, der heute im Berliner Radialsystem V zum Austausch einlädt.   

Anhand verschiedenster Fallstudien werden Kooperations-Modelle, wie Acceleratoren, Corporate und Joint Ventures, vorgestellt und von Vertretern  aus Startups, Mittelstand und Konzernen gemeinsam diskutiert. Mit zahlreichen Showcases für eine gelungene Zusammenarbeit von Corporates und Startups werden Wege aufgezeigt und Impulse gesetzt. Ziel des NKF Summits ist es, die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen in der digitalen Transformation und im internationalen Wettbewerb dauerhaft zu stärken. Berlin ist dafür genau der richtige Ort. Denn kaum eine andere deutsche Stadt verfügt über eine so hohe Menge an Startup-Gründungen und Forschungs-Ansiedlungen. Das ist gelebte digitale Expertise.

Mehr zum NKF Summit erfahren Sie hier.