Studie „Arbeit 4.0 in Brandenburg“: Digitalisierung ist in vollem Gange.

Berufsbilder und betriebliche Prozesse werden sich zwar deutlich ändern, aber die Digitalisierung ist kein Job-Killer. Foto: kinwun – stock.adobe.com. Fotolia 2018

Potsdam, 3. Dezember 2018: Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) und das Arbeitsministerium haben heute die Langfassung der Studie „Arbeit 4.0 in Brandenburg“ im Rahmen einer Fachtagung vorgestellt. Auf gut 200 Seiten analysiert die Studie die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung von 1.051 Unternehmen. Fazit: Die Digitalisierung ist in der Brandenburger Wirtschaft bereits in vollem Gang. Mehr unter www.wfbb.de.