Google-Campus für Startups

startup

Fotolia 2016 / vege

Berlin, 23.11.2016: Um das lokale Startup-Ökosystem zu fördern, will Google 2017 den weltweit siebten Startup-Campus in der Hauptstadt eröffnen – nach London, Madrid, São Paulo, Seoul, Tel Aviv und Warschau. Mit praxisnahen Trainings sollen Berliner Gründerinnen und Gründer bei der Entwicklung ihrer Idee zum tragfähigen Geschäftskonzept unterstützt werden. Entstehen soll der neue Campus im industriellen Ambiente des Berliner Umspannwerks im Stadtteil Kreuzberg.

Das Konzept kommt an: An den bisherigen Standorten wurden bereits über 38.000 Trainingsstunden absolviert. Zudem begleiten Google-Mitarbeiter die angehenden Unternehmer als Berater und stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite. So will das Startup, das seine Anfänge 1998 in einem Garagenbüro fand und heute einer der weltweit erfolgreichsten Internetkonzerne ist, anderen Gründerinnen und Gründern in den internationalen Startup-Hotspots zum Erfolg verhelfen.

Der Campus ist Teil der Initiative Google for Entrepreneurs, die neben inhaltlicher auch finanzielle Unterstützung für die lokalen Gründungsinitiativen in rund 140 Ländern anbietet. Mehr als 170.000 Menschen weltweit haben sich heute in dem Campus-Netzwerk organisiert. Weitere Informationen