11 Millionen für Berliner Startup Home

Berlin, 27. Januar 2020: In einer Serie-A-Finanzierungsrunde konnte sich das Berliner Startup Home Kapital in Höhe von elf Millionen Euro sichern. Mit dem frischen Geld will das Unternehmen international expandieren und zudem die Angebote der Home-App mieterseitig ausbauen. Aktuell ist das Startup in Berlin, Hamburg und München aktiv.

Kerngeschäft des Unternehmens ist eine App für den Wohnungsmarkt, die Mieter und Vermieter zusammenbringt. So erleichtert Home die Verwaltung von Immobilien, indem es Vermietern erlaubt, die Wertentwicklung ihrer Immobilien und Mietzahlungen stets aktuell im Blick zu behalten. Ist ein Mieter im Rückstand wird der Vermieter automatisch informiert. Vermieter können die Vermietung und Verwaltung aber auch ganz an das Unternehmen abgeben, das sich dann um den passenen Mieter, Besichtigungen und Verwaltung kümmert. Im Gegenzug behält Home einen Teil der Mietzahlung als Gebühr ein. Etwa 1.100 Anfragen von Vermietern erreichen das Unternehmen nach eigenen Angaben monatlich.

Auch für Mieter soll mit dem frischen Geld etwas getan werden. So will Home beispielsweise in digitale Türschlösser investieren, damit Mietinteressenten vakante Wohnungen selbst besichtigen können. Ist die Wohnung dann vermietet, sollen sich über die App auch Strom- und Internetverträge buchen lassen.

Mehr zur Finanzierungsrunde lesen Sie hier: www.home.ht.