Neues Google-Büro für die Hauptstadt

Google; Hauptstadtbüro
Der Johannishof, nahe des Bahnhofs Friedrichstraße, vergrößert künftig Googles Firmensitz in Berlin-Mitte um mehrere Hundert Arbeitsplätze. © Google Berlin Presseservice

Berlin, 03. Juni 2019: Berlin ist und bleibt deutsche Digital-Hauptstadt und damit auch interessant für weitere Google-Aktivitäten. So will der Internetkonzern im Johannishof ein neues Büro aufbauen und mehrere hundert Stellen schaffen, wie der Google-Sprecher Ralf Bremer am Samstag einen Bericht der Berliner Zeitung bestätigte. Nach einer Sanierung des Gebäudes sollen rund 11.000 Quadratmeter Nutzfläche zur Verfügung stehen.

Damit bekennt sich Google klar zum Standort Berlin – trotz der Schwierigkeiten rund um den ehemals in Kreuzberg geplanten Google-Campus. „Berlin verfügt über eine florierende Startup-Szene, hervorragende Universitäten und zählt mit zu den attraktivsten Standorten Europas“, begründete Bremer am Sonntag die Entscheidung gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

Welche Google-Projekte im Fokus des neuen Bürokomplexes stehen werden, sei noch nicht entschieden. Wachstumspotenziale und damit Entwicklungsbedarf sieht der Konzern aber vor allem in den Sparten Google Play, Marketing, Politik, Softwareentwicklung, Sales und YouTube. In diesen Bereichen beschäftigt Google bereits rund 140 Mitarbeiter im Anfang des Jahres eröffneten Fimensitz in der Tucholskystraße. Das neue Gebäude ist nur 300 Meter entfernt.

Doch zuvor muss der Johannishof, der schon Unternehmen wie Rocket Internet beheimatete, grundlegend saniert werden, bevor er dann in wenigen Jahren weitere hundert neue Google-Mitarbeiter beherbergen wird.  

Mehr zum Thema:  Berliner Zeitung vom 31.05.2019 „Google kauft Bürogebäude in Mitte“