Berliner wollen zum Mond

© Pixabay

Berlin, 17. September 2019: Die Berliner Zeitfracht Gruppe hat das Berliner Raumfahrt-Startup PTS übernommen und investiert damit in die erste deutsche Mondmission. PTS ist das bisher einzige europäische Unternehmen, das über ein Mondlandegerät in fortgeschrittenem Entwicklungsstadium verfügt.

Die Übernahme zeigt sich auch im Namen. So wurde PT Scienstists zu Planetary Transportation Systems umgebaut. Man wolle die ehrgeizigen Pläne von PTS weiterverfolgen und in Zusammenarbeit mit der Europäischen Raumfahrtorganisation ESA und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR die erste europäische Mondlandung vorantreiben, verkündete Wolfram Simon-Schröter, Geschäftsführer der Zeitfracht Gruppe. Dafür setze man auch auf den Standort Berlin. Die rund 60 Angestellten des Unternehmens, vorwiegend Ingenieure und Wissenschaftler, werden übernommen.

Die Zeitfracht Gruppe, ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit circa 3.000 Mitarbeitern, erweitert damit ihr Portfolio aus Logistik, Luftfahrt und Immobilien um die Sparte Raumfahrt.

Mehr zum Thema: www.ptscientists.com.