Kick-off für die CUBE Tech Fair

Die Cube Tech Fair ist ein neues Messeformat, das sich als Ergänzung zu CeBIT und Hannover Messe positioniert. Foto: Messe Berlin

Berlin, 10. Mai 2017: Am Mittwoch war Premiere: Die CUBE Tech Fair öffnete zum ersten Mal im City Cube ihre Tore. Mit dem neuen Format will die Messe Berlin eine Plattform schaffen, die industrienahe Startups und etablierte Unternehmen zusammenbringt – in den Bereichen Gesundheit, Infrastruktur und Herstellungstechnik. Ein Rahmenprogramm aus Panels und Vorträgen gibt zusätzlich thematischen Input.

Hinter der CUBE Tech Fair verbirgt sich ein Konsortium aus den drei Industriegrößen Bayer AG, Volkswagen und Dell, geführt von der Messe Berlin. Die Ziele haben sie sich hoch gesteckt: Die Verantwortlichen erwarten in den drei Messetagen rund 3.000 Besucher.

Eine Million für die beste Innovation

Dafür wurden international 250 Startups aus 38 Ländern als Aussteller angeworben. Gelockt wurden sie unter anderem mit der CUBE Challenge und einem Hauptpreis von einer Million Euro für das innovativste Startup. Man darf also gespannt bleiben, wer das Rennen macht. Am Freitag werden in einer großen CUBE Challenge Award Show die Sieger verkündet. Die Jury schmücken bekannte Köpfe wie etwa Apple-Gründer Steve Wozniak. Begleitet wird das große Event von kleineren Wettbewerben der Initiatoren Bayer und Volkswagen, die Prämien im Wert von 10.000 bis 40.000 Euro ausloben und zudem Hoffnung auf Kooperationsprojekte machen.