Berlin bekommt Zukunftszentrum KI

© Pixabay

7. Dezember 2020: Sieben Träger wurden nun für das Bundesprogramm “Zukunftszentren KI” ausgewählt. Bereits im 1. Quartal 2021 sollen sie ihre Arbeit aufnehmen. Für Berlin ist das f-bb Forschungsinstitut Betriebliche Bildung gGmbH mit dabei. Länderübergreifend koordiniert wird die Arbeit der Zukunftszentren durch das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz. Gemeinsam sollen die Zukunftszentren einen Beitrag dazu leisten, kleine und mittlere Unternehmen beim digitalen Wandel zu unterstützen und insbesondere deren Beschäftigte zur Nutzung der Technologien zu befähigen.

Finanziert werden die westdeutschen Zukunftszentren aus Mitteln der “Strategie Künstliche Intelligenz der Bundesregierung” (KI-Strategie) sowie des Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Bis Ende Dezember 2022 stehen aus Bundesmitteln mehr als 34 Millionen Euro bereit. In den ostdeutschen Bundesländern sind die Zukunftszentren bereits Ende 2019 gestartet.

Mehr dazu lesen Sie hier.