Richtfest für Brandenburgs neue Batteriefabrik

© Microvast

2. Juli 2020: Am Donnerstag feierte das US-Unternehmen Microvast Richtfest für seine künftige Batteriefabrik. In Ludwigsfelde sollen Anfang kommenden Jahres Batterien für Elektro- und Hybridbusse, Transporter und Geländewagen gefertigt werden. Voll ausgebaut soll das Werk Batteriesysteme für 50.000 bis 75.000 Fahrzeuge pro Jahr ausliefern und bis zu 250 Mitarbeiter beschäftigen. 43 Millionen werden dafür investiert.

Der Rohbau der Fabrik steht. Im Dezember soll der Bau vollständig abgeschlossen sein. Mit der Fertigstellung will Microvast dann auch seine Europazentrale von Frankfurt am Main nach Ludwigsfelde verlegen.

Nachdem das Unternehmen erst im vergangenen November den Bau der neuen Batteriefabrik angekündigt hatte, soll bereits im März 2021 die erste Produktionsstraße in Betrieb genommen werden. Begonnen wird dann zunächst mit der Fertigung von Batteriemodulen mit einer Volumenleistung von bis zu 1,5 Gigawattstunden. 300.000 bis 500.000 für 10.000 bis 15.000 Fahrzeuge pro Jahr sollen es sein. Schritt für Schritt wird das Werk anschließend ausgebaut bis zur Fertigung ganzer Batteriesysteme im Gewerbegebiet Eichspitze.

Mehr zum Thema: mwae.brandenburg.de