18,5 Mio. für Berliner FinTech Penta

© Penta / ALFA

Berlin, 17. März 2020: Das Berliner FinTech Penta hat mit 18,5 Millionen Euro seine bisher größte Finanzierungsrunde abgeschlossen. Angeführt wird die Investorenrunde von Alt-Investor Holtzbrinck Ventures und dem russischen Neu-Investor RTP Global. Das Geld soll in die weitere Expansion sowie den Ausbau der Dienstleistungen investiert werden.

Künftig will sich das Unternehmen vom Anbieter digitaler Geschäftskonten hin zu einer Plattform digitaler Finanzdienstleistungen für kleine und mittelständische Unternehmen entwickeln. Der Fokus dabei soll auf der Weiterentwicklung der Technologie, der Produkte, des Kundendienstes und der Infrastruktur liegen. Zudem soll Geld ins Marketing, die Expansion in weitere europäische Märkte und den Teamausbau fließen.

Mehr dazu lesen Sie hier: www.getpenta.com