Smart Mobility Forum #19 – Sharing Mobility und der Beitrag zur Verkehrswende

Veranstalter:
Agentur für Elektromobilität eMO
Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR

Die Fahrzeuge der Sharing Mobility sind inzwischen fester Bestandteil des städtischen Verkehrs und im Straßenbild weithin sichtbar. Die Auswahl an Fahrzeugen ist groß und wächst kontinuierlich. Das Konzept des „Mobility as a Service“ (MaaS) hat sich inzwischen – zumindest in der City – etabliert und ist Bestandteil des breiten Mobilitätsangebots in Berlin geworden. 

Das Ziel und Versprechen der Sharing Mobility ist klar: Geteilte Mobilitätsträger sollen die Anzahl der Fahrzeuge und den Individualverkehr in der Stadt reduzieren sowie klimaschädliche Emissionen im Verkehr reduzieren helfen. 

Dabei sind die Fahrzeuge nicht unumstritten: Wild geparkte Kickscooter erregen die Gemüter und einen echten Beitrag zur Verkehrswende leisten die Fahrzeuge nur, wenn sie elektrisch angetrieben werden und der private Pkw abgeschafft wird. 

Die Berliner Verwaltung versucht die Entwicklung nun mit einem Sondernutzungskonzept zu steuern. Forschungseinrichtungen haben die Bedeutung des Themas erkannt und untersuchen den Beitrag geteilter Mobilität für die Verkehrswende. Auch MaaS-Anbieter sind nicht untätig und entwickeln ihr Geschäftsmodell weiter, um den Bedürfnissen von Nutzer:innen und den regulatorischen Anforderungen besser zu entsprechen.  

Um die vielfältigen Aspekte geteilter Mobilität in Berlin zu beleuchten, richtet die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR am 7. Oktober 2022, von 9:15 bis 12:15 Uhr, ein Smart Mobility Forum zum Thema Sharing Mobility und der Beitrag zur Verkehrswende  aus. 

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung!


Lade Karte ...

Datum/Zeit
07.10.2022
09:15 - 12:15 Uhr

Veranstaltungsort
The DRIVERY GmbH