ZDT-Forum: Digitale Hochschule Brandenburg

Veranstalter: Zentrum der Brandenburgischen Hochschulen für Digitale Transformation (ZDT)

Am 10. und 11. November 2022 lädt das ZDT zur bereits zweiten virtuellen Tagung „ZDT-Forum: Digitale Hochschule Brandenburg“ ein. Bei dem zweitägigen Programm erleben Interessierte spannende Impulse und Gespräche zur Digitalisierung der Hochschulen und können sich mit Vertreter/-innen aus Studium und Lehre, Forschung und Transfer sowie Verwaltung und Infrastruktur austauschen. Es referieren Expert/-innen zu Themen wie Onlinezugangsgesetz und Management von Kooperationsprojekten.

Eröffnet wird die Veranstaltung durch Tobias Dünow, Staatssekretär für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, sowie Prof. Dr. Eva Schmitt-Rodermund, Präsidentin der Fachhochschule Potsdam und Vorsitzende der Brandenburgischen Landeskonferenz der Hochschulpräsidentinnen und -präsidenten (BLHP).

Über das ZDT
Um die Chancen der Digitalisierung zu nutzen, haben sich die Hochschulen im Land Brandenburg gemeinsam mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) auf dem Gebiet der Digitalisierung auf eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit verständigt. Im Zuge dessen wurde das Zentrum der Brandenburgischen Hochschulen für Digitale Transformation (ZDT) auf den Weg gebracht und im Jahr 2019 gegründet. Mitglieder im Kooperationsverbund sind die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), die Filmuniversität Babelsberg, die Fachhochschule Potsdam, die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, die Technische Hochschule Brandenburg, die Technische Hochschule Wildau und die Universität Potsdam. Durch das ZDT soll ein zeitgemäßes Portfolio an IT-Diensten für alle beteiligten Hochschulen etabliert werden. Dazu werden gemeinsame Projekte durchgeführt, die zur strategischen Weiterentwicklung, insbesondere der Verwaltungs-IT, beitragen. Die Aktivitäten werden durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg gefördert. Eine Geschäftsstelle koordiniert seit April 2020 die Aktivitäten des Kooperationsverbundes.


Datum/Zeit
10.11.2022 - 11.11.2022
Ganztägig Uhr

>> Agenda und Informationen zur Teilnahme