Startschuss für WindNODE

Strommast und Windrad

Fotolia 2016 / mhfotodesign

Berlin, 6.12.2016: Nach zweijähriger Vorbereitungszeit geht die Modellregion Nordostdeutschland nun offiziell an den Start. Rund 50 Verbundpartner werden insgesamt vier Jahre lang an gemeinsamen Lösungen arbeiten, um große Mengen erneuerbarer Energie möglichst effizient in die Stromnetze zu integrieren. WindNODE ist Teil des Förderprogramms „Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende“ (SINTEG) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Ziel ist es, in großflächigen „Schaufensterregionen“ skalierbare Musterlösungen für eine umweltfreundliche, sichere und bezahlbare Energieversorgung bei hohen Anteilen erneuerbarer Energien zu entwickeln und zu demonstrieren. WindNODE umfasst alle sechs ostdeutschen Bundesländer inklusive Berlin und steht unter der Schirmherrschaft der sechs Regierungschefs. Mehr

“Weißbuch” zur Zukunft der Arbeit

Group of Business People Using Digital Devices

Fotolia 2014 / PHOTOMORPHIC PTE. LTD

Berlin, 29.11.2016: Die Abschlusskonferenz des Dialogprozesses “Arbeiten 4.0” fand in Berlin statt. Seit April 2015 wurde auf Basis eines “Grünbuches” des BMAS zur “Arbeit von morgen” im Rahmen eines breiten gesellschaftlichen Dialoges diskutiert. Dialogpartner kamen aus der Wissenschaft und der Wirtschaft aber auch die Vorstellungen vieler Bürgerinnen und Bürger wurden aufgegriffen. Ergebnis ist ein “Weißbuch”, welches Antworten auf die vielschichtigen Fragen zur Zukunft der Arbeit geben will und Impulse setzen möchte. Mehr

Google-Campus für Startups

startup

Fotolia 2016 / vege

Berlin, 23.11.2016: Um das lokale Startup-Ökosystem zu fördern, will Google 2017 den weltweit siebten Startup-Campus in der Hauptstadt eröffnen – nach London, Madrid, São Paulo, Seoul, Tel Aviv und Warschau. Mit praxisnahen Trainings sollen Berliner Gründerinnen und Gründer bei der Entwicklung ihrer Idee zum tragfähigen Geschäftskonzept unterstützt werden. Entstehen soll der neue Campus im industriellen Ambiente des Berliner Umspannwerks im Stadtteil Kreuzberg. „Google-Campus für Startups“ weiterlesen

Personalforum: New Work@We Work

2016-11-22_personalforum_wework_15

Foto: Florian Bolk / UVB 2016 

Berlin, 22.11.2016: Unter dem Titel „New work @ WeWork“fand das dritte UVB-Personalforum des Jahres 2016 statt. Ziel des Abends war, neue Arbeitswelten kennen zu lernen, einen Einblick in innovative Arbeitsformen zu bekommen und das digitale Netzwerken zu erleben. „Die Digitalisierung ist eine große Herausforderung für die Personalabteilungen, da sich Unternehmen in vielen Bereichen wandeln müssen. Wer sich heute nicht mit der Digitalisierung beschäftigt und Mitarbeiter nicht schult, verliert den Anschluss an die Zukunft“, erläuterte Regine Haschka-Helmer, CEO von Seedlab, einer Beratungs-Agentur, die Unternehmen beim digitalen Wandel begleitet.

„Personalforum: New Work@We Work“ weiterlesen

SIBB gründet Forum „Digitale Transformation“

In the factory

Foto: Fotolia 2016 / pressmaster

Berlin, 28.09.2016: Der Branchenverband der IT- und Internetwirtschaft der Hauptstadtregion, SIBB e.V., hat heute in Berlin das neue Forum „Digitale Transformation“ gegründet. Mit diesem Forum sollen Anwender und Anbieter in Berlin und Brandenburg noch enger vernetzt werden. Anwenderbranchen finden hier zugleich eine Anlaufstelle, wenn Sie Hilfestellung, Beratung und Partner bei der Umsetzung ihrer digitalen Prozesse und Abläufe benötigen. Mehr unter www.sibb.de.

Industrieforum Berlin-Brandenburg

industrieforum_berlin-brandenburg

Foto: UVB 2016 / André Wagenzik

Berlin, 19.09.2016: Berlin-Brandenburg ist eine moderne, innovative und nachhaltige Industrieregion. Was muss geschehen, damit das so bleibt? Wie produzieren wir zukünftig? Wie arbeiten Unternehmen und Tech-Startups optimal zusammen? Und welche Rahmenbedingungen braucht die regionale Industrie für ihre digitale Zukunft? Das sind die Themen des UVB-Industrieforums am 19. September. Mehr unter www.uvb-online.de.

Fünfzig neue IT-Professuren für Berlin

digitalisierung-e1473769849690

Foto: Fotolia 2015/fotohansel

Berlin, 12.09.2016: Berlin wird 50 neue Professuren im Bereich Digitalisierung bekommen. Sie werden von den vier Berliner Universitäten berufen: der Technischen Universität Berlin, der Universität der Künste Berlin sowie der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin mit deren gemeinsamer medizinischer Fakultät, der Charité – Universitätsmedizin Berlin. Auch die Beuth-Hochschule für Technik und die Hochschule für Technik und Wirtschaft werden Professuren einrichten. Die Professuren sind Bestandteil des neuen Einstein Center Digital Future, das am 5.9.2016 durch die Einstein Stiftung Berlin bewilligt wurde. „Fünfzig neue IT-Professuren für Berlin“ weiterlesen

Panasonic steigt in Berliner Smart-City-Projekt ein

 

future_living

Foto: obs/Panasonic Deutschland/Future Living Berlin

Berlin, 01.09.2016: Energiewende, soziale Integration, demografischer Wandel – die Herausforderungen von heute und morgen erfordern insbesondere auf städtebaulicher Ebene innovative Ideen und neue Lösungsansätze. Das Projekt „Future Living Berlin“, das am Technologiestandort Berlin Adlershof entstehen soll, will genau das schaffen – einen technologisch fortschrittlichen, ökologisch nahhaltigen und lebenswerten Stadtraum. Nun beteiligt sich auch Panasonic und bringt damit erstmals seine Smart-City-Kompetenz in Deutschland zum Einsatz. Auf einer interaktiven Ausstellungsfläche wurde das smarte Wohnprojekt heute auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) präsentiert.

„Panasonic steigt in Berliner Smart-City-Projekt ein“ weiterlesen