Neues Zukunfts-Cluster für 3D-Druck

© Pixabay / ZMorph3D

8. Dezember 2020: Unter dem Titel Cluster4Future fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung regionale Innovationsnetzwerke für den Wissens- und Technologietransfer. Diese Zukunftscluster sollen Spitzenforschung frühzeitig mit Fragen der Anwendbarkeit verknüpfen und die entsprechenden Partner an Bord holen. Mit dem Additive Manufacturing Cluster Berlin-Brandenburg, kurz AMBER, ist Berlin einer der 16 Anwärter auf die Fördergelder in Höhe von 15 Millionen Euro für die kommenden drei Jahre. Dafür will die Region ein bundesweit herausragendes Profil im Bereich 3D-Druck / Additive Fertigung entwickeln.

„Neues Zukunfts-Cluster für 3D-Druck“ weiterlesen

Berlin bekommt Zukunftszentrum KI

© Pixabay

7. Dezember 2020: Sieben Träger wurden nun für das Bundesprogramm “Zukunftszentren KI” ausgewählt. Bereits im 1. Quartal 2021 sollen sie ihre Arbeit aufnehmen. Für Berlin ist das f-bb Forschungsinstitut Betriebliche Bildung gGmbH mit dabei. Länderübergreifend koordiniert wird die Arbeit der Zukunftszentren durch das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz. Gemeinsam sollen die Zukunftszentren einen Beitrag dazu leisten, kleine und mittlere Unternehmen beim digitalen Wandel zu unterstützen und insbesondere deren Beschäftigte zur Nutzung der Technologien zu befähigen.

„Berlin bekommt Zukunftszentrum KI“ weiterlesen

Zukunftsinvestitionen für Fahrzeughersteller und Zulieferindustrie

Digitale Technologien wie zum Beispiel Augmented Reality Brillen verändern die Fahrzeugproduktion. Foto: Microsoft

Berlin, 2. Dezember 2020: Die Fahrzeugbranche ist im Umbruch. Die Herausforderungen sind vielfältig. Sie erfassen nicht nur das Fahrzeug selbst, sondern in großem Maße auch die Produktion. Im Rahmen des Konjunkturpakets plant das Bundeswirtschaftsministerium, bis zum Jahr 2024 zwei Mrd. Euro zusätzlich für Zukunftsinvestitionen in der Fahrzeugindustrie zur Verfügung zu stellen. Ab 2. Dezember 2020 beginnen dazu virtuelle Informationsveranstaltungen. Mehr zum Programm und zu den Workshops unter www.kopa35c.de.

Berlin ist bundesweit größter Standort für Digitalwirtschaft

© Pixabay

30. November 2020: Eine neue Studie der Investitionsbank Berlin (IBB) in Zusammenarbeit mit der Berliner Sparkasse belegt die wachsende Bedeutung der Digitalwirtschaft für die Hauptstadtregion. Demnach entsteht jeder sechste neue Job in der Digitalwirtschaft, die insgesamt mehr als 110.000 Menschen in Berlin beschäftigt. Damit ist die Hauptstadt der bundesweit größte Standort für die digitale Wirtschaft. Allein 15 Prozent des Berliner Wirtschaftswachstum der letzten sieben Jahre wurden von Digitalunternehmen erbracht. Dabei erweist sich die Digitalwirtschaft in Krisenzeiten deutlich robuster als vergleichbare Wirtschaftszweige. Während der ersten Corona-Welle im 2. Quartal 2020 konnte die Beschäftigung hier um  1 Prozent ausgebaut werden, während sie in den unternehmensnahen Dienstleistungen um 2,5 Prozent abnahm.

„Berlin ist bundesweit größter Standort für Digitalwirtschaft“ weiterlesen

Das sind die Innovator*innen des Jahres 2020

© MOVACT UG

27. November 2020: Die Innovatorinnen und Innovatoren des Jahres 2020 stehen fest. Aus 221 Einreichungen wurden sechs herausragende Innovationen ausgewählt, die am Abend im Rahmen einer digitalen Prämierung den Preis entgegennahmen. In den fünf Clustern Gesundheitswirtschaft, Energietechnik, IKT, Medien- und Kreativwirtschaft, Optik und Photonik sowie Verkehr, Mobilität und Logistik zeigen die Preisträger*innen die ganze Bandbreite der schöpferischen Dynamik in der Region. Mit einem Sonderpreis wurde zudem außergewöhnliches Engagement im Bereich der sozialen Innovationen geehrt.

„Das sind die Innovator*innen des Jahres 2020“ weiterlesen

Tesla Grünheide soll weltgrößte Batteriefabrik werden

In der Tesla-Gigafactory Grünheide sollen bis zu 500.000 Elektrofahrzeuge produziert werden. Bild: Tesla

Berlin, 24. November 2020: Elon Musk kündigte auf der aktuell laufenden European Conference on Batteries an, das neue Werk bei Berlin auch zur weltgrößten Batteriefabrik zu machen. Tesla will hier jährlich rund 500.000 Model 3 und Model Y bauen. Es wäre das erste Werk von Tesla, in dem sowohl Autos als auch Batterien gefertigt werden. 

Digitaler Spatenstich für BASF-Fabrik in Schwarzheide

Der modulare Aufbau der geplanten BASF-Anlage für Kathodenmaterialien in Schwarzheide erlaubt einen schnellen Ausbau der Produktionskapazitäten. © BASF Pressebild

13. November 2020: Auf dem Gelände des BASF-Werks in Schwarzheide im Landkreis Oberspreewald-Lausitz haben die Bauarbeiten für die neue Kathoden-Fabrik begonnen. Ab 2022 sollen hier jährlich Bestandteile für Elektroauto-Batterien für bis zu 400.000 Fahrzeuge gefertigt werden. Der erste Spatenstich fand online statt.

„Digitaler Spatenstich für BASF-Fabrik in Schwarzheide“ weiterlesen

IoT+ Netzwerk in Berlin gegründet

© Pixabay

11. November 2020: Um Digitalisierungsprojekte, insbesondere im Technologiefeld IoT, voranzubringen, hat sich mit dem IoT+ Network ein neues Kompetenzzentrum unter dem Dach der Digital Hub Initiative gegründet. Mit Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie, Building Minds, CODE University, HTW Berlin, MotionLab.Berlin, Next Big Thing AG und team neusta wollen nun sieben Partner gemeinsam das IoT-Ökosystem der Hauptstadtregion ausbauen und aktiv gestalten. Zudem soll das Netzwerk zentrale Anlaufstelle für Unternehmen, Startups und Hochschulen mit IoT-Fokus sein. 

„IoT+ Netzwerk in Berlin gegründet“ weiterlesen

Die Nominierten stehen fest

30. Oktober 2020: Elf Innovationen haben es auf die Bestenliste des Innovationspreis Berlin Brandenburg 2020 geschafft. 221 Bewerbungen wurden in diesem Jahr eingereicht. Fünf Unternehmen erhalten am 27. November den begehrten Preis. Dabei ist die Bandbreite der Ideen groß. Sie reicht von digitalen Lösungen für die Verkehrswende über Process-Mining-Software für die KI-gestützte Analyse von Geschäftsprozessen bis hin zu neuen Speicherlösungen für die nachhaltige Nutzung erneuerbarer Energien, leitenden Tinten oder neuartigen LED-Lichtmodulen für Sicherheitskleidung.

„Die Nominierten stehen fest“ weiterlesen

Mittelstand-Digital Kongress 2020

Mit Digitalisierung gestärkt durch die Krise – das Motto des diesjährigen MIttelstand Digital Kongresses. Foto: BMWi

27. Oktober 2020: Heute findet der Mittelstand-Digital Kongress 2020 als Live-Stream aus dem Forum Digitale Technologien in Berlin statt. Vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie stellt die diesjährige Veranstaltung besonders die Frage nach dem unternehmerischen Nutzen von digitalen Anwendungen in den Mittelpunkt. Mehr unter www.mittelstand-digital.de.