ME-Forum: Modernes Wertstromdesign bei Schaeffler

Modernes Wertstromdesign bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Großserie und Auftragsproduktion. Grafik: Fotolia 2017 / Mimi Potter

Luckenwalde, 11. Oktober 2018: Ein effizient organisierter Wertstrom ist die Grundlage für eine wettbewerbsfähige Produktion. Welche Wege gibt es, Abläufe und Prozesse weiter zu optimieren? Live und im praxisnahen Dialog beleuchtet das nächste ME-Forum das Thema “Wertstromanalyse und -design” aus unterschiedlichen Perspektiven. In Workshops zeigen wir das Spannungsfeld zwischen verketteter Produktion, Werkstatt-Fertigung und Leitstand-Steuerung. Hier gelangen Sie zum Programm und zur Anmeldung.

YouTube GOLDENE KAMERA Digital Award: Best of Digital

Berlin, 27. September 2018: Der YouTube GOLDENE KAMERA Digital Award (#YTGKDA) im Kraftwerk Berlin zeichnet Youtube-Creator aus, die mit ihren Beiträgen, Aktionen und Kanälen nicht nur Millionen begeistern, sondern mit außerordentlicher Kreativität, herausragender Originalität und oft mit besonderem Mut die Menschen bewegen. Mehr unter www.goldenekamera.de.

Weltweit erste autonome Strassenbahn in Potsdam getestet

Siemens Mobility präsentiert in Potsdam die erste autonom fahrende Straßenbahn der Welt. Foto: SIEMENS AG www.siemens.com/presse

Potsdam, 18. September 2018: Siemens Mobility stellt im Rahmen der InnoTrans 2018 gemeinsam mit der ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH das Forschungsprojekt zur weltweit ersten autonom fahrenden Straßenbahn vor. Auf einem sechs Kilometer langen Teilstück des Potsdamer Tramnetzes präsentiert Siemens Mobility von 18. bis 21. September einen Erprobungsträger im realen Straßenverkehr. Mehr unter www.siemens.com.

Auf dem Weg zur digitalen Hauptstadtregion.

Enger Kontakt zwischen Wirtschaft und Wissenschaft: Die FOKUS-Institutsleiter Prof. Dr. Ina Schieferdecker (4.v.l.) und Prof. Dr. Manfred Hauswirth (2.v.l.) mit UVB-Präsident Dr. Frank Büchner (3.v.l.). Foto: Fraunhofer FOKUS

Berlin, 5. September 2018: Die Wirtschaft in Berlin und Brandenburg bekommt in Zukunft einen besseren Zugriff auf praxistaugliche Digital-Anwendungen für die Industrie. Firmen sollen Technologien, die in den Universitäten und Forschungseinrichtungen der Hauptstadt entwickelt werden, noch schneller als bislang in Produktion und Entwicklung einsetzen können. Das ist der Kern einer neuen Kooperation zwischen den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg (UVB) und dem Fraunhofer Leistungszentrum »Digitale Vernetzung«, zu dem die Spitzen beider Organisationen am Mittwoch in Berlin den Startschuss gegeben haben. Mehr unter www.digitale-vernetzung.org.

UVB Digitalforum “Assistenzsysteme” im Fraunhofer IPK

Das Fraunhofer IPK stellt digitale Assistenzsysteme im hauseigenen Produktionslabor vor. Foto: UVB 2018 / André Wagenzik

Berlin, 4. September 2018: Das UVB Digitalforum “Assistenzsysteme” lud zu einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Fraunhofer Leistungszentrum und dem VR Business Club. Das Forum ermöglichte sehr praxisnahe Einblicke in verschiedene Industrie-Anwendungsszenarien durch die Präsentation von VR- und AR Technologien und vor allem während eines Rundganges im Fraunhofer IPK Labor. Diskussionsfreudig zeigte sich der Teilnehmerkreis in der anschließenden Fishbowl-Runde , insbesondere zu der Frage “Sind wir reif für neue Technologien”?  Mehr unter www.uvb-online.de.

Munich Re kauft Berliner IIoT-Startup Relayr

Industrielles IoT  ist die Basisanwendung für die Industrie 4.0. Foto: Fotolia 2017 / ake1150 – stock.adobe.com

Berlin, 4. September 2018: Die Hauptstadt wird immer mehr zu Deutschlands IoT-Hub, wie eine Studie der Technologiestiftung Berlin belegt. Prominentes Unternehmen ist das Berliner Startup Relayr, das Lösungen für das industrielle Internet der Dinge (IIoT) anbietet. Der Münchener Rückversicherer hat nun 100% der Anteile an Relayr übernommen – mit einem angesetzten Unternehmenswert von 300 Millionen US-Dollar. Mehr unter relayr.io

IFA+ Summit: Der digitale Thinktank

Berlin, 2. und 3. September 2018: Der IFA+ Summit ist der Thinktank der IFA in Berlin und wird 2018 bereits zum fünften Mal ausgerichtet. Das Event nimmt die technischen und gesellschaftlichen Herausforderungen der digitalen Zukunft in den Blick. Mehr unter www.ifaplussummit.com.

KI in Berlin und Brandenburg

In der Hauptstadtregion sind bereits mehr als 220 KI-Unternehmen mit rund 4.900 Mitarbeitern aktiv. Foto: zapp2photo / Fotolia 2017

Berlin, 29. August 2018: Die Technologiestiftung  Berlin legt mit der Studie „Künstliche Intelligenz in Berlin und Brandenburg“ erstmals eine branchenübergreifende Bestandsaufnahme zu einem der großen Technologietrends vor und zeigt die Potenziale für unsere Region. Mehr unter www.technologiestiftung-berlin.de.

Brandenburger Unternehmen für Umfrage zu Datenkompetenz 4.0. gesucht

Bedarf an Weiterbildung bei Brandenburger Unternehmen © Fotolia 2015 / fotohansel

Brandenburg, 13. Juli 2018: Die Agentur für wissenschaftliche Weiterbildung und Wissenstransfer beteiligt sich an einem Forschungsprojekt über „Datenkompetenzen 4.0 für eine digitale Arbeitswelt“. Ziel ist es, verschiedene Weiterbildungsangebote zur Erlangung der nötigen Kompetenzen zu entwickeln. Weitere Informationen finden Sie hier.